25

08.11.2020; - Lesezeit: ~1 Minute

Johann weigerte sich, die Taschen zu leeren. Als er einsah, dass seine Beute ihn das Leben kosten würde, war es zu spät. Markus und Lukas sprangen zwar hinab in das Wasser, um ihrem Bruder zu helfen, erreichten ihn aber nicht mehr. Daher retteten sie sich selbst aus der Höhle und eilten nach Hause zu den Eltern. Zuhause berichteten sie von der Tragödie. Am nächsten Morgen, nachdem das Unwetter verzogen war, machte sich die ganze Familie auf, den Jüngsten nach Hause zu bringen. Als sie ihn fanden, stellten sie fest, dass die Taschen feinsäuberlich vernäht waren und sich darin Steine befanden.