8

08.11.2020; - Lesezeit: ~1 Minute

Lukas fand das Loch nicht, er fiel hinein. Dabei verletzte er sich am Kopf und verlor das Bewusstsein. Stunden später kam er wieder zu sich. Der Bursche war zäh und trug bis auf einen dröhnenden Schädel, keine Folgen davon. Bevor er sich aufmachte, die Höhle zu erkunden, rief er nach seinen Brüdern. Nachdem sie ihn entdeckt hatten, ließ Lukas sich von oben die Laterne herablassen und machte einen Rundgang. Dabei entdeckte er zwei Gänge, die in den Berg führten. Der erste entpuppte sich als bestialisch stinkende Sackgasse. Der zweite verlief weit nach unten. Beim Abstieg stolperte der Bub über ein paar Knochenreste. Je tiefer er hinab stieg, umso mehr Knochen pflasterten den Weg. Darunter ein menschlich anmutender Schädel mit Hörnern.
Würfelergebnis 1-2, lies weiter bei 11.
Würfelergebnis 3-6, lies weiter bei 26.